ArtikelArticleArticlesArtiklenArticle

Flashmob für M.A. Tâheri in Hannover

mehriran.de - Mitglieder der Internationalen Organisation zum Schutz der Menschenrechte im Iran, Karamat e.V. und Erfân-e Halghe machten am Samstag, 26. September 2015 mit einer kurzen musikalischen Strassenaktion (Mustra) auf die drohende Hinrichtung von M. A. Tâheri im Iran aufmerksam.

mehriran.de - In einem Gespräch mit einem Mitglied der Internationalen Organisation zum Schutz der Menschenrechte im Iran (IOPHRI) in Hannover, erfuhr unsere Reporterin vor Ort, dass sowohl in Teheran, Iran als auch in Los Angeles, USA und in London, UK sich mehrere Menschenrechtsaktivisten für die Freilassung aller Gewissensgefangenen im Iran und auch von M. A. Tâheri seit mehreren Monaten einsetzen.

In Teheran protestieren neben der berühmten Rechtsanwältin Nasrin Sotoudeh und anderen Menschenrechtsaktivisten, die im Iran bereits Haftstrafen wegen ihrer Äußerungen zur Menschenrechtslage im Iran verbüßt haben, immer mehr junge Anhänger der von Dr. Tâheri gegründeten Organisation Erfân-e Halghe.

Auch Amnest hat eine urgent action (Aufruf zum eiligen Handeln) erlassen: Amnesty - Tâheri.

Frau B. Mennas von IOPHRI kündigte weitere öffentliche Proteste in Brüssel, Genf, London und anderen Städten weltweit an.

Das Regime im Iran geht nach wie vor gegen Menschen vor, die für eine Trennung zwischen Religion und Staat eintreten oder sich weigern die Ideologie des Staates als ihren Glauben auszugeben oder sich kritisch gegenüber der Menschenrechtslage im Iran äußern.

Lotte Günther für mehriran.de, Hannover, am 27. September 2015