ArtikelArticleArticlesArtiklenArticle

Menschenrechte für Iran

mehriran.de - Demonstration zur Freilassung aller politischen Gefangenen im Iran am Samstag, 16.12.2017 zwischen 13:00 - 14:30 Uhr vor dem Konsulat der I.R.I., Bebelallee 18, Hamburg.

 

Bei einer Foto-Aktion für die Menschenrechte im Iran

mehriran.de - Im Fokus der Demonstration steht aus aktuellem Anlass vor allem der Katastrophenmediziner Ahmadreza Jalili. Dazu Mohammed Ali Tâheri, Ramin Hossein Panahi, Nazanin Zaghari Ratcliffe und Kazemeyni Boroujerdi. Jalili wurde im Oktober zum Tode verurteilt. Sein Todesurteil wurde letzte Woche noch einmal bestätigt und es droht seine Hinrichtung. Gegen Tâheri haben die Pasdaran neue Anschuldigungen erhoben, nachdem er zwei Mal vom Obersten Gericht von der Todesstrafe freigesprochen wurde. In beiden Fällen wurden die Anwälte unter Druck gesetzt sich zurückzuziehen, damit staatlich bestellte Anwälte eingesetzt werden. Wie aus anderen Fällen bekannt, würde der Rückzug der Anwälte die Garantie für eine endgültige Verurteilung erhöhen, denn die Kooperationsbereitschaft der bestellten Anwälte mit dem Staatsanwalt lässt sich geschmeidiger organisieren. Panahi's Schicksal ist ungewiss, er könnte bereits heimlich hingerichtet worden sein. Frau Zaghari ist immer noch in Haft, obwohl der Britische Außenminister Boris Johnson sein Gewicht für ihre Freilassung bei einem kürzlich durchgeführten Besuch im Iran eingesetzt hat.

Um die Demonstration frei zu halten von politischen Zuschreibungen durch die Behörden im Iran, bitten wir alle TeilnehmerInnen an der Demonstration ohne Gruppen oder Interessenspezifische Fahnen, Plakate und sonstige Mittel zu kommen. Hingegen sind Bilder und Aufrufe zur Freilassung aller politischen Gefangenen und insbesondere für Jalili, Tâheri, Panahi, Nazanin Zaghari Ratcliffe und Kazemeyni Boroujerdi willkommen.

Zur gemeinsamen Demonstration rufen auf, Verein zur Förderung von Demokratie und Menschenrechte im Iran aus Hamburg, Dachorganisation der Iraner in Hamburg-Hamayesch, Verein zur Unterstützung des Kampfes des iranischen Volkes, Erfan-e Halghe, Karamat e.V., Internationale Organisation zum Schutz der Menschenrechte.