ArtikelArticleArticlesArtiklenArticle

"Pulverfass Iran"

Das gesellschaftliche, religiös-politische und kulturelle Geschehen Iran bietet viele interessanten Themen. Der ZDF Fernsehjournalist Kamran Safiarian hat mit seinem Buch "Pulverfass Iran" ein breites Spektrum wie einen Fächer vor mögliche Leser ausgebreitet.

Das Buch ist in einem betont sachlichen Ton geschrieben, hat einen Sinn gebenden Aufbau und entfaltet mehr Leben, wenn einer der zahlreichen Protagonisten, die mit Iran zu tun haben zitiert werden. Das Buch enthüllt nichts, was nicht schon vorher bekannt gewesen wäre, es versammelt Ereignisse aus dem Iran, Stimmen aus dem Iran und über dieses Land der Vielfalt. Es beschreibt die formellen Strukturen des Systems, einige seiner Protagonisten und bringt zur Sprache, was der Titel des Buches suggeriert: Gefahr für die Weltgemeinschaft.

Für Leser, die in das Thema Iran einstigen, bietet es eine Art flüssige Übersicht und Einführung, man versteht die Eckpunkte der menschlichen, kulturellen, gesellschaftlichen und schließlich politischen Tragödie im Iran. Safiarian hat sich durch zahlreiche Interviews sowohl im Iran als auch im Exil einen soliden Blick auf das Sujet verschafft. Dazu kommt seine Abstammung, die ihm Türe zum Verständnis eröffnet und sein Studium der Islamwissenschaften, so dass er auch hinter die Ideologie des Regimes schauen kann und den massiven Missbrauch der Religion durch die Machthaber benennt.