ArtikelArticleArticlesArtiklenArticle

Offener Brief an Mehdi Karoubi: "Die Bevölkerung Irans wird Ihren mutigen Einsatz für die Rechte der Derwische niemals vergessen"

mehriran.de / 2011-01-05 - Mit einem offenen Brief hat sich die Internationale Organisation zum Schutz der Menschenrechte im Iran heute an Mehdi Karoubi gewandt. Das Schreiben nimmt Bezug auf die jüngsten Drohungen des Regimes gegen die Oppositionsführer Karoubi, Mousavi und Zahra Rahnavard:

"Die Bevölkerung Iran's wird Ihren mutigen Einsatz für die Rechte der Derwische niemals vergessen. Sie standen für die Derwische ein als das Unrechtsregime im Iran begann die Versammlungshäuser der Derwische anzugreifen und zu zerstören, als die Agenten Derwische im Iran überfielen und einkerkerten.

Aus Dank sagt die Bevölkerung Iran's Mehdi Karoubi, Mir Hussein Mousavi und Zahra Rahnavard ihre volle Unterstützung zu.

Der genaue Wortlaut des offenen Briefes an Karoubi:

Hojatoleslam Sheikh Mehdi Karroubi!

In Ihrer letzten Stellungnahme an die Bevölkerung begrüßten Sie einen offenen Prozess, in dem Sie sich allen Vorwürfen stellen wollen. Wir wollen aber hervorheben, dass diejenigen Regimevertreter, die von Anklagen gegen Sie, Herrn Mousavi und Frau Rahnavard sprechen, sicherlich von falschen Vorstellungen geleitet sind. Diese Regimevertreter scheinen anzunehmen, dass Sie, Herr Mousavi und Frau Rahnavard die Unterstützung des Volkes verloren haben. Die Vertreter nehmen an, dass sich das Interesse der Bevölkerung Iran's an einer freien und offenen Gesellschaft aufgelöst hat.
Die Mutmaßungen der Regimevertreter sind grundlegend falsch. In Wirklichkeit wächst die Zahl Ihrer Unterstützer und Bewunderer mit jedem Tag. Diese Unterstützer sind bereit auf die Straße zu gehen und gegen die geringsten Drohungen, Aggressionen oder falsche Anklagen gegen Sie drei zu protestieren.
Hierzu ein Beispiel vom Sonntag, 2. Januar 2011 aus Isfahan.  Die Bevölkerung hat in einem Fall von Ungerechtigkeit gegen eine hoch geschätzte Person guten Zusammenhalt bewiesen und durch schnelle und gut koordinierte Verständigung auf der Strasse protestiert.
Um die 5.000 Menschen kamen auf die Strassen, um gegen die Verhaftung des verehrten Sufi Lehrers Morteza Mahjoubi zu protestieren. Agenten des Sicherheitsdienstes überfielen Herrn Mahjoubi in einem Haus und brachten ihn in das Zentralgefängnis von Isfahan-Dastgerd.
Diese Nachricht sprach sich überall sehr schnell herum und binnen einiger Stunden waren um die 5.000 Menschen beieinander, die vor dem Gefängnis demonstrierten und die Freilassung von Herrn Mahjoubi verlangten. Binnen vier Stunden hatten die Behörden dem Druck nachgegeben.
"Die Bevölkerung Iran's wird Ihren mutigen Einsatz für die Rechte der Derwische niemals vergessen. Sie standen für die Derwische ein als das Unrechtsregime im Iran begann die Versammlungshäuser der Derwische anzugreifen und zu zerstören, als die Agenten Derwische im Iran überfielen und einkerkerten. 
Seien Sie versichert, dass die Bevölkerung Iran's Mehdi Karoubi, Mir Hussein Mousavi und Zahra Rahnavard mit allen Kräften unterstützt."

Bericht von dem Ereignis auf mehriran.de