ArtikelArticleArticlesArtiklenArticle

Heute: Mostafa Daneschdschu - Gefangener des Regimes

mehriran.de - In loser Folge stellen wir einige der politischen Gefangenen im Iran vor. Da im Iran immer noch Zensur herrscht und vor allem Nachrichten über Gefangene seltenst veröffentlicht werden, geben wir europäischen Interessierten und vor allem Menschenrechtlern, Politikern und Wirtschaftskapitänen die Möglichkeit sich zu informieren.

Mostafa Danschdschu

mehriran.de - Mostafa Daneschdschu, Rechtsanwalt und ein im Evin-Gefängnis inhaftierter Gonabadi-Derwisch wurde von der Abteilung 28 des Revolutionsgerichts zu acht Jahren Haft verurteilt.

Laut der Kampagne zur Verteidigung politischer und ziviler Gefangener wurde Mostafa Daneschdschu  der ein Rechtsanwalt und  Gonabadi-Derwisch ist, von Richter Moghiseh, dem Obersten Richter der Abteilung 28 am Revolutionsgericht, zu acht Jahren Haft verurteilt.

Ali Scharifzadeh, der Verteidiger von Mostafa Daneschdschu, schrieb auf Anfrage: "Mostafa Daneschdschu  wurde wegen Anstiftung zu öffentlichen Unruhen zu zwei Jahren Haft und wegen Propaganda gegen das Regime zu einem Jahr Haft verurteilt."

Mostafa Daneschdschu laboriert an einem Herz und Lungenleiden und wird nicht mit nötigen Medikamenten versorgt.

Im Februar versuchten Hunderte von Derwischen ihr Ordens-Oberhaupt, Dr. Nour Ali Tabandeh vor einer drohenden Verhaftung zu schützen und wurden mit massiven Sicherheitskräften brutal attackiert. Das Regime fürchtet alle unabhängigen Gruppen. Im speziellen Fall der Nematollah Gonabadi Derwische fürchtet das Regime auch um seine Legitimität, weil die Derwische sich als Muslime verstehen, allerdings lehnen sie die Vermischung zwischen Staat und Religion ab und interpretieren Islam als friedliche, tolerante und weltoffene Weltanschauung im Gegensatz zu der Regime Ideologie.