ArtikelArticleArticlesArtiklenArticle

Heute: Farhad Meysami - Gefangener des Regimes

mehriran.de - In loser Folge stellen wir einige der politischen Gefangenen im Iran vor. Da im Iran immer noch Zensur herrscht und vor allem Nachrichten über Gefangene seltenst veröffentlicht werden, geben wir europäischen Interessierten und vor allem Menschenrechtlern, Politikern und Wirtschaftskapitänen die Möglichkeit sich zu informieren.

Farhad Meysami

Farhad Meysami, Menschenrechtsaktivist, Hochschullehrer (Medizin)

Farhad Meysami, geboren 1970, seit 31.Juli 2018 im Gefängnis.

Grund der Verhaftung:

Farhad Meysami ist seit mehr als einem Jahrzehnt politisch aktiv und setzt sich für Menschenrechte ein. Er unterstützt vor allem Frauen, die den Schleierzwang ablehnen. Bei einer Hausdurchsuchung am 31.07.2018 wurden bei ihm mehrere Bücher gefunden, die im Iran verboten sind, sowie die Schriften des regimekritischen Autors Mohammad Jafar Pouyandeh, der 1998 ermordet worden ist und ein Buch über zivilen Widerstand. Außerdem wurden durch die Polizei mehrere Anstecker, mit den Slogans "Ich bin mit der Zwangsverschleierung nicht einverstanden" und "Ich protestiere gegen die Zwangsverschleierung" sichergestellt.

Die Justiz wirft Farhad Meysami vor, er habe die Sicherheit des Landes gefährden wollen. Seit 01.08.2018 befindet sich Farhad Meysami nun im Hungerstreik: "Ich habe keine Wahl, außer in den Hungerstreik zu treten, um gegen die Festnahme und den juristischen Druck auf meine Familie und Freunde zu protestieren".

© mehriran.de 2018