ArtikelArticleArticlesArtiklenArticle

Hannover, Paris, Stockholm, Granada - Freiheit für Nasrin

Die Internationale Organisation zum Schutz der Menschenrechte im Iran lässt nicht locker. Seit Dezember 2012 führen Aktivisten in Europa Proteste zur Freilassung der im Iran inhaftierten Anwältin Nasrin Sotoudeh durch. Nasrin Sotoudeh gilt als Symbol aller politischer Gefangenen im Iran. Seit Februar 2013 kommt auch die Situation inhaftierter Derwisch Redakteure und Anwälte bei den Protesten zu Gehör.

mehriran.de - Mit Masken vom Gesicht Nasrin Sotoudehs und großen Schildern, auf denen in mehreren Sprachen ihre Freilassung gefordert wird, stehen Aktivisten vor Botschaften der Islamischen Republik Iran und an Bahnhöfen großer Städte. Dort skandieren sie entschlossen die Forderung nach Freiheit für Nasrin Sotoudeh und die Derwische. Nachdem die Forderungen der beiden Hungerstreikenden Derwische Saleh Moradi und Kasra Nouri mit Unterstützung zahlreicher Proteste und Appelle aus dem Ausland an das Regime im Iran erfüllt wurden, gilt es nicht nachzulassen und weiterhin auf Rechtsbrüche und Menschenrechtsverletzungen durch das Regime hinzuweisen.

 

Anfang April protestierte eine Gruppe Aktivisten in Cordoba und Granada mitten unter Touristengruppen aus aller Herren Länder, in Paris spazierten Aktivisten mit Masken von Nasrin Sotoudeh durch Touristenströme am Montparnasse und entlang der Botschaft der Islamischen Republik Iran in der Nähe des Eiffelturms. 
In Stockholm gab es an mehreren aufeinander folgenden Samstagen Proteste mitten in der Stadt. Passanten wurden informiert über die Situation der Derwische im Iran und über aktuelle Verfolgungen und Verhaftungen. 


Am letzten Sonntag Abend trafen sich Mitglieder der Internationalen Organisation zum Schutz der Menschenrechte im Iran am Hauptbahnhof in Hannover, spielten Musik auf der persischen Rahmentrommel Daf zusammen mit Geige und verlangten lautstark die Freilassung Nasrin Sotoudehs und der Derwische.

Die öffentlichen Aktionen und Proteste werden ausgeweitet werden. Die Internationale Organisation zum Schutz der Menschenrechte im Iran plant weitere Aktionen bis die ungerechten Verhaftungen und Verfolgungen eingestellt werden und alle Gewissensgefangenen ihre verdiente Freiheit erlangen.

April 2013, Internationale Organisation zum Schutz der Menschenrechte im Iran

Source: http://www.mehriran.de/artikel/datum///hannover-paris-stockholm-granada-freiheit-fuer-nasrin/