ArtikelArticleArticlesArtiklenArticle

Ethnische und religiöse Vielfalt im Iran - Quellen der Inspiration für eine Zukunft Iran's

mehriran.de: Vom 11. Juni bis zum 11. Juli ist die Ausstellung zu Iran im flämischen Parlament zu sehen.

Über 6 Millionen Menschen leben in der belgischen Region Flandern. Die allermeisten von ihnen sprechen niederländisch, viele auch französisch und englisch. Sie werden von 8 Parteien mit 124 Sitzen im flämischen Parlament vertreten. Es ist ein Parlament, das viele Besucher in seinen Sitz nach Brüssel lockt. Täglich strömen Hunderte Besucher durch das ehemalige Postamt, das jetzt das Parlament beherbergt.

Die Ausstellung war zuvor vom 5. bis zum 9. Mai im Europäischen Parlament in Brüssel zu sehen.

In einem der Korridore präsentieren die Internationale Organisation zum Schutz der Menschenrechte im Iran zusammen mit Amnesty International Belgien eine Ausstellung zu Iran.

Die Ausstellung fokussiert einige historische Höhepunkte der Region und des Landes Iran und geht auch auf die Geistesgeschichte der Region ein.



Sie deutet die Vielfalt der religiösen und ethnischen Gruppierungen dort an. 

Die Ausstellung weist auf die grausame Realität der letzten 33 Jahre unter der Knute des Velayat-e-Faghi Systems hin. 

Interessant ist eine Aussicht auf die Zukunft im Iran, wenn das System zerbrochen ist. Kann dann der schöpferische Strom der uralten Kultur einen wertvollen Beitrag zum Aufbau einer freien Gesellschaft leisten?

Auch die Betrachter können Ihre Wünsche für einen zukünftigen Iran anbringen, so wie sie es schon während der Ausstellung im Europaparlament getan haben.


Ab Herbst wird die Ausstellung auch in Deutschland zu sehen sein.