ArtikelArticleArticlesArtiklenArticle

Mahnwache für Mohammed Ali Taheri am Kröpcke

mehriran.de - Sonntag, 30.10.2016, zwischen 14:00 und 16:00 Uhr am Kröpcke, Hannover. Hinter den Kulissen Verhandlungen mit Iran, in deutschen Medien eisiges Schweigen zur Menschenrechtssituation im Iran. Doch Exil-iranischen Friedensaktivisten bleibt in ihrer Verzweiflung nur der Weg auf die Straße.

Proteste am Kröpcke, Hannover, bei einer früheren Aktion für die Wahrung der Menschenrechte im Iran

mehriran.de - Der Arzt und Heiler Mohammad Ali Taheri ist laut mehrerer Quellen aus dem Iran in ein Koma gefallen. Er befindet sich in der vierten Woche seines 16. Hungerstreiks. Der Mann hat seine Haftstrafe längst abgebüßt, doch gibt es mächtige Männer innerhalb des Staatsapparates, die ihn auf keinen Fall draußen sehen wollen. Seine Anhängerschar ist in den letzten Jahren, sehr zum Missfallen des Regimes, gewachsen. Manche Hardliner wollten ein Exempel statuieren und ebenso einen Präzedenzfall schaffen, indem er hingerichtet hätte werden sollen. Das ist Dank internationaler Aufmerksamkeit verhindert worden. 

Durch Taheris unsicheren Zustand im Koma sind seine Anhänger und Schüler besorgt und gehen sowohl in Teheran als auch in Europa auf die Strassen, schreiben Appelle, wissen Amnesty International, die Internationale Organisation zum Schutz der Menschenrechte im Iran (IOPHRI) und viele andere Menschenrechtsorganisationen an ihrer Seite, doch wünschen sie sich deutlichere Signale an den Iran, endlich die Rechte von Herrn Taheri zu wahren und ihn aus der Haft zu entlassen.

Neben Hannover wird es in weiteren Städten weltweit Proteste geben.

Einige Informationen zu Taheri über nachfolgende Links:

www.amnesty.ca/blog/<wbr />path-freedom-mohammad-ali-<wbr />taheri

/>will-never-stop”-–-mother’s-<wbr />campaign-free-her-son-iran

© Helmut N. Gabel, mehriran.de